10.05.2017

Spitzenplatz beim ersten Mal

Der Studiengang International Fashion Retail der Fakultät Textil & Design belegt im CHE Hochschulranking drei Spitzenplätze

Spitzenplätze für International Fashion Retail beim CHE-Ranking, Foto: Hochschule Reutlingen/Scheuring

Von: Simone Löffler, Johannes Müller und Susanne Sinn-Bisinger

Im neuen CHE Hochschulranking, das gestern im ZEIT-Studienführer 2017/18 erschienen ist, schneidet die Hochschule Reutlingen erneut hervorragend ab. Die Studierenden der Hochschule Reutlingen sind mit ihrem Studium sehr zufrieden. Das Kriterium Kontakt zur Berufspraxis belegt Spitzenplatzierungen bei allen neu und erneut bewerteten Studiengängen. Erstmals im Ranking ist der Studiengang International Fashion Retail der Fakultät Textil & Design im Fachbereich BWL berücksichtigt.

Auf Anhieb belegte der betriebswirtschaftliche Studiengang International Fashion Retail, kurz IFR, der Fakultät Textil & Design drei Spitzenplätze. Obschon dieser Studiengang kein „typischer“ betriebswirtschaftlicher Studiengang ist, hat sich IFR dem Ranking gestellt und sich mit den klassischen BWL-Studiengängen anderer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Deutschlands gemessen. IFR platzierte sich im CHE Hochschulranking in den drei Bereichen internationale Ausrichtung von Studium und Lehre, Kontakt zur Berufspraxis und Studierbarkeit in der Spitzengruppe.

Sehr zufrieden zeigte sich damit Prof. Michael Goretzky, Dekan der Fakultät Textil & Design: „Ganz besonders freue ich mich über unser gutes Abschneiden. Bereits mit der ersten Teilnahme konnte sich der Studiengang IFR in mehreren Bereichen in der Spitzengruppe positionieren.“

„Das Ergebnis des CHE Rankings zeigt, dass unsere Studierenden den engen Kontakt zu uns Professoren und das Lernen in kleinen Gruppen sehr schätzen“, so Prof. Dr. Peter Bug, Studiendekan International Fashion Retail. Hoher Praxisbezug und gute Studierbarkeit zeichnen zudem diesen Studiengang aus. Die gelebte Internationalität spiegelt sich im Ausbau der internationalen Lehrinhalte und englischsprachigen Modulen, sowie in der Einführung eines obligatorischen Auslandssemesters wider, was im CHE Ranking zur Spitzenpositionierung in diesem Bereich führte.

Hervorzuheben ist auch die überdurchschnittliche Beteiligung der IFR Studierenden – über die Hälfte der Befragten haben an der Umfrage teilgenommen.

 

Über das CHE Hochschulranking

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Das Ranking ist ab sofort auch auf ZEIT CAMPUS ONLINE abrufbar: www.zeit.de/che-ranking

Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. In diesem Jahr sind das die Fächer BWL, Jura, VWL, Soziale Arbeit, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissen­schaften.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung von CHE: http://www.che.de/downloads/ranking2017/presse/Reutlingen.pdf

>