Internationales

Internationalität ist ein zentraler Bestandteil des Leitbildes und Markenzeichen der Hochschule Reutlingen. Schon im Gründungsjahr 1855 war das Reutlinger Technikum  Ausbildungsort für junge Menschen aus dem In- und Ausland.

Heute gehört die Hochschule Reutlingen mit über 140  Partnerhochschulen und Kooperationen weltweit, einem Anteil von rund 20 %  internationalen Studierenden und rund 600 Reutlinger Studierenden, die  jedes Semester zum Studium oder Praktikum ins Ausland gehen, zu einen der internationalsten deutschen Hochschulen.

Wir kooperieren mit Unternehmen, Forschungsinstituten und Hochschulen auf internationaler Ebene und nutzen die sich daraus ergebenden Synergien. Als Mitglied der Inernational Foundation of Fashion Technology Institutes, kurz IFFTI und von Netfas partiziperen wir am globalen Netzwerk von führenden Bildungs- und Forschungseinrichtungen.

Der Auslandsaufenthalt ist nicht in jedem Studienprogramm fester Bestandteil, ist aber unbedingt empfehlenswert. Sie haben die Möglichkeit

  • ein Semester im Ausland zu studieren
  • ein Semester im Ausland zu forschen
  • das Praxissemester im Ausland zu absolvieren und in einer Firma arbeiten
  • die Abschlussarbeit im Ausland zu schreiben

Je nach Vorhaben Sie müssen mit der sorgfältigen Planung ca. ein halbes Jahr, bei Überseeaufenthalten besser schon 1 Jahr davor beginnen. Die Bewerbungsabläufe und Fristen sind sehr verschieden, informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihren Auslandskoordinatoren in der Fakultät oder direkt in unserem Reutlingen International Office.

Prüfen Sie Ihre Sprachkenntnisse, Ihre finanziellen Mittel und informieren Sie sich rechtzeitig über Stipendienmöglichkeiten.

Gültige Arbeitsverträge mit einem Unternehmen im Ausland sind ebenso wie Zulassungen an Universitäten Grundlage für ein erforderliches Visum oder einer Arbeitserlaubnis.

Wann der günstigste Zeitpunkt ist ins Ausland zu gehen, richtet sich letztlich nach den Studienzielen, aber auch nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Es ist die Chance, für eine geraume Zeit in einem neuen Kulturkreis zu leben, eine neue Sprache zu lernen oder zu vertiefen, neue Arbeits- und Lernmethoden kennen zu lernen und interkulturelle Kompetenz zu erarbeiten.

Foto im Header: RainerSturm/PIXELIO

>