ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
25.05.2022

„Overdressed“

„Overdressed“ – eine künstlerisch-kritische Auseinandersetzung mit dem Konsumverhalten in der Mode

Was tun mit nicht mehr nutzbaren Werbeshirts und Merchandise Artikeln? Mit dieser Fragestellung kam die Kreissparkasse Reutlingen auf die Fakultät Textil & Design zu. Die Studierenden des Studiengangs Modedesign setzten sich innerhalb eines Projektes im Kontext Nachhaltigkeit mit dieser Frage auseinander.

Unter den im Projekt entstandenen Konzepten der Studierenden entschied sich die Kreissparkasse für die finale Umsetzung des Konzepts „Overdressed“, einer künstlerisch-kritischen Auseinandersetzung mit dem Konsumverhalten in der Mode.

In Teamarbeit wurden über das Semester hinweg aussortierte Kleidungsstücke der Kreissparkasse von den Studierenden in verschiedenen Arbeitsschritten und Techniken konzeptionell entfremdet, neu verwendet und final zu einem beeindruckenden Statement-Piece zusammengefügt.

Das Projekt wurde von Prof. Natalie Seng und Kai Nebel (beide Fakutlät Textil & Design) sowie von Fatma Cirganis und Andreas Lehmann (beide Kreissparkasse) geleitet.

Die Kreissparkasse plant „Overdressed“ in ihren Räumlichkeiten auszustellen.

Fotos: Hochschule Reutlingen. Model: Kashmira

Das beeindruckende Statement-Piece ist zu sehen unter: https://youtu.be/h7mICiKI0SU