20.07.2020

Future Mobility: Werkschau Sommer 2020

Dieses Semester online: die Werkschau der Studierenden des Studiengangs Transportation Interior Design. Grafik: Hochschule Reutlingen

Studierende und Absolventen des Studiengangs Transportation Interior Design der Hochschule Reutlingen haben sich ein Semester lang mit Fragen der Mobilität der Zukunft beschäftigt. Aus gegebenem Anlass wurden Online-Tools und neue Arbeitsmethoden sehr erfolgreich zur Zusammenarbeit eingesetzt. Ihre Ergebnisse präsentieren die Studierenden nun ebenfalls online. Sie geben visionäre Einblicke in eine mobile Zukunft, in der das Fahrzeug zum erweiterten Lebens- und Erlebnisraum wird.

Wie bewegen wir uns morgen fort? Wie können neue Mobilitätslösungen einen Mehrwert für das Alltagsleben erzeugen? Wie sehen also Fahrzeuginnenräume der Zukunft aus, die sich in zukünftige alltägliche Lebenswelten einfügen? Wie kann ich durch das Fahrzeug meine Umwelt noch intensiver erleben? Kann Urban Gardening auch mobil sein? Kann mein Büro eben noch am Gebäude und später schon mit mir unterwegs sein?

Diese Themen standen für die Studierenden des Studiengangs Transportation Interior Design der Hochschule Reutlingen ein Semester lang im Fokus bei der Bearbeitung des Kooperationsprojektes „smart wizard“ mit der „Silberform AG“ aus Renningen. Die Aufgabe lautete, eine Kapsel für ein multimodales Fahrzeug der Zukunft zu entwickeln, das an vorgegebenen Schnittstellen mit unterschiedlichen Antriebseinheiten koppelbar ist, wie z.B. Straßen-Fahrwerk, Off-Road-Fahrwerk, Schienen-Fahrgestell, Flug-Rotoren, Schwimmkörper.

Dabei ging es vor allem um die Fragestellung, welche neuen Aufgaben ein solches Fahrzeug übernehmen kann, wie es auf Bedürfnisse der Menschen reagieren kann und welche Vorteile es für den Alltag der Menschen im städtischen oder ländlichen Bereich bieten könnte.

Auf der Online - Werkschau sind die Ergebnisse der Studierenden nun in Form von innovativen Konzepten und Designideen zu sehen. Neben Arbeiten aus dem Kooperationsprojekt „smart wizard“ werden natürlich auch weitere Studien- und Abschlussarbeiten gezeigt. Freuen Sie sich auf eine spannende digitale Ausstellung faszinierender und zukunftsweisender Ideen für die Mobilität von morgen!

Unter dem Link https://prezi.com/view/Fxz6aeVDjNASAqbJiOYl/ können Sie die Online-Werkschau besuchen

 

Zu sehen sind unter anderem folgende Highlights:

_ mon_espace (Niels Vogel, Tim Kpognon)
Das mon_espace Konzept ist eine Vision für ein long-distance Intercity Shuttle, welches den ständigen Wechsel von Transportmitteln ersetzt und Wartezeiten streicht, da man die komplette Reise über nicht das Fahrzeug wechseln muss.  Im Interior hat der Passagier seinen eigenen Space, kann sich zurückziehen, es gibt eine Schlafmöglichkeit und einen Arbeitsbereich.

_Breeze (Lieven Landsmann, David Schulz):
 BREEZE ist ein Interieur-Konzept einer Kapsel, welche an einen Zeppelin andockbar ist und in gleicher Weise Unterwasser fahren kann. Mit dessen offenem Design rückt die Umgebung in greifbare Nähe. Nachhaltigkeit, Luxus und Freiheit sollen sich sinnvoll ergänzen und den Reisenden ganz neue Möglichkeiten des nachhaltigen Tourismus erschließen.

_Meet me (Julia Hummel, Leonard Franke)
Das „Meet – Me“ Concept bringt Menschen auf Distanz zusammen und ermöglicht es, unvergessliche Momente in Erinnerung zu behalten. Erst durch den Zusammenschluss mit einer weiteren Kapsel entfaltet dieses Konzept seinen ganz besonderen Charme und sein Potential, ebenso können sich einzelne Kapseln an eine zentrale Club-Basis andocken und so zum riesigen Erlebnisraum werden
https://www.youtube.com/watch?v=KbEPDHe1GA0

_ HIVE (Joshua Imle, Philipp Drescher)
Das Konzept HIVE ist ein ‚Family Sharing Concept‘ für bis zu vier Personen, dessen flexibler Innenraum je nach Nutzungsszenario angepasst werden kann, um mehr Stauraum zu generieren. Eine Gepäck-Drohne unterstützt beim Be- und Entladen des Fahrzeugs. Ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes ist die Hive App, durch die es möglich ist, den Alltag in der Familie zu optimieren.
https://www.youtube.com/watch?v=bMdRofOzVFA&feature=youtu.behttps://www.youtube.com/watch?v=ZMG1AmpWCzQ&feature=youtu.be

_Horizon-Liner – BA Thesis (Janis Ufheil)
Der Mercedes-Benz Horizon Liner ist ein konzeptioneller Reisebus im Bereich „Experience Luxury“ für das Jahr 2030. Der neuartige Reisebus seinen Fahrgästen auf einer exklusiven Rundreise - ähnlich einer „Kreuzfahrt über Land“ - maximalen Erlebniswert bei maximalem Komfort. Hier setzt der Horizon Liner neue Maßstäbe: Inspiriert vom Horizont und der stets waagerechten Wasseroberfläche verfügt der Reisebus über ein „Horizontalization“-Feature. Über Kugelgelenke können die Kabine und Interior-Elemente (Sitze und Tische) Fliehkräfte sowie Steigungen und Neigungen ausgleichen, zusätzlich kann ein Rundumblick ermöglicht werden, wie sie ihn bisher in keinem Fahrzeug erlebt haben - ein innovatives und noch nie dagewesenes Reisegefühl für die Fahrgäste in einem Bus.
https://www.youtube.com/watch?v=01lzNlkwIGg

Eine vollständige Beschreibung aller Projekte finden Sie zum Download zusätzlich auf dieser Seite unten.