05.09.2019

Absolventin ist spitze!

Laura del Giudice, Absolventin des Studiengangs Textildesign/Modedesign (B.A.), ist eine der Preisträgerinnen des „Stickstich 019 – TexCycle-Award“

Laura del Giudice (zweite von rechts) bei der feierlichen Preisverleihung in Plauen. Sie trägt ihre ausgezeichnete Arbeit "Coral Lace". Foto: Del Giudice

Unter dem Motto »Use it! Don´t burn it!« steht der von SACHSEN!TEXTIL e. V. und dem Branchenverband Plauener Spitze und Stickereien e. V. ausgelobte internationale Ideenwettbewerb „Stickstich – TexCycle-Award“. Gesucht waren neue und wegweisende Lösungen für eine sinnvolle Nutzung und Verwertung textiler Produktionsabfälle, die dazu beitragen können die Recylingquote für Textilabfälle zu erhöhen.

Laura del Giudice wurde für ihre Arbeit „Coral Lace“ ausgezeichnet und bekam in Plauen feierlich den mit 1.000 Euro dotierten zweiten Platz verliehen.

Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit gelang der jungen Designerin aus Fadenresten einer Industriewebmaschine und Mithilfe traditioneller Maschinenstickerei ein zartes spitzenähnliches Textil herzustellen.

„Beim Webvorgang werden an der Seite die überstehenden Fäden abgeschnitten und normalerweise sofort entsorgt. Diese fransenähnlichen Bänder sammelte ich von den Webmaschinen der Fakultät ein und verwendete sie zur Herstellung eines Textils,“ so del Giudice über das von ihr entwickelte Textil und die zugleich innovativ wie nachhaltige Vorgehensweise im Bereich der Stickerei. Aus dem entstandenen Textil fertigte sie ein faszinierendes Damenoberteil für ihre Bachelorkollektion, welches sie auch selbst bei der Preisverleihung in Plauen trug.

Weitere Informationen über die prämierte Vorgehensweise und die Arbeit von del Giudice finden Sie in der Bildergalerie.

>