08.04.2017

Weichenstellung für die eigene Zukunft

Erfolgreicher StudienINFOtag an der Hochschule

Informationslotsen und Entscheidungshelfer: individuelle Fachberatung für Studieninteressenten beim dritten StudienINFOtag der Hochschule. Fotos: Hochschule/Sonnemann/Löffler

Isa Sonnemann und Simone Löffler

Der dritte StudienINFOtag der Hochschule Reutlingen lockte bei sonnigem Frühlingswetter rund 1500 Studieninteressenten auf den Campus. Für sie drehte sich heute alles um Studium, Bewerbung oder Zulassung – kurz: die Weichenstellung für die eigene Zukunft.

Die eigene Zukunft ist für Lauren Feuchter bereits greifbar: Sie möchte demnächst Textiltechnologie-Textilmanagement an der Hochschule Reutlingen studieren. „Die Hochschule hat einen sehr guten Ruf. Meine Eltern arbeiten selbst in der Textilwirtschaft und haben mir die textile Ausbildung hier wärmstens ans Herz gelegt“, erzählt die Abiturientin, die aus der Nähe von Passau angereist war und sich für Studieninhalte und Zulassungsvoraussetzungen des Bachelorstudiengangs interessierte.

Für andere Besucher war die eigene Zukunftsperspektive noch nicht so konkret - sie wollten sich eher breitgefächert informieren. Was gibt es für Studienfächer? Ist es möglich, ein Praxissemester im Ausland zu verbringen? Wie perfekt muss mein Englisch sein? Welche Bewerbungsfristen muss man beachten? Und wie sehen meine Berufschancen später einmal aus?

Auf all diese Fragen hatten Professoren, Mitarbeiter und Studierende aller Fakultäten die passenden Antworten parat. Auch die Zentrale Studienberatung (ZSB) war vor Ort, um den Interessenten allgemeine Informationen zum Studieneinstieg und zur Hochschule mit auf den Weg zu geben.

Die Fakultät Textil & Design zeigte sich mit ihren vielseitigen Facetten und bot zahleiche Angebote, welche die Entscheidungsfindung über mögliche Ausbildungswege nach der Schule erleichtern.

Am Infostand in der Aula konnten sich die Studieninteressierten in persönlichen Gesprächen über das Studienangebot und die Studieninhalte informieren. Ergänzt wurde das Angebot durch einzelne Infotische, an denen die verschiedenen Studiengänge Projekte ausstellten oder beim Zeichnen ihren Studiengang erfahrbar machten.

Neben der Studienberatung in der Aula stand auch der Blick hinter die Kulissen der Fakultät Textil & Design auf dem Programm: Es fanden abwechslungsreiche Führungen durch die weltweit einzigartigen textilen Großlabore mit einer Live-Demo der Nassvliesanlage sowie individuelle Mappenberatungen in den Designstudiengängen statt.

Diese Programmpunkte machten die Fakultät Textil & Design erfahrbar und luden die Interessierten ein, in den Alltag und das Leben eines TD Studierenden zu schnuppern.

Studieninteressenten finden hier einen Überblick über die Bachelor-Studiengänge der Fakultät Textil & Design.